Seitenaufrufe

Translate

Watch me please / LIKE & SHARE

Dienstag, 8. August 2017

Arrow S05E17 - Hinter der Maske ( Kapiushon )

Oh man, diese Folge war aber mal wirklich schwere Kost.
Wir haben hier mehr Zeit in Russland verbracht als alles Andere.
Es war zwar schon auch sehr wichtig für die Geschichte, um zu ahnen, worauf Adrian überhaupt aus ist, aber dennoch für meinen Geschmack etwas zu viel des Guten.
Daher werde ich hier mal nicht so viel auf den Part eingehen.

Adrian hat nun Oliver in Gefangenschaft und versucht ihn durch Folter zu einem Geständnis zu bringen.
Eigentlich schon recht simpel und vielleicht auch wirksam, wenn der Beschuldigte auch weiß, was er gestehen soll.
Da nämlich lag der Knackpunkt.
Oliver war nicht wirklich klar, was er denn nun zugeben sollte.
Bis ihm klar wurde, daß er dem Monster in sich viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt hat und es nur als Ausrede nutzte, um mit reinem Gewissen zu töten, hat es doch einiges gebraucht.

Interessant fand ich den Part, als Adrian plötzlich eine ziemlich verstört aussehende Evelyn herein brachte.
Nun stellte er den angeketteten Oliver vor die Wahl.
Entweder, er würde sie töten und dürfe dann gehen, oder sie tötet ihn und sie ist dann frei.
Nichts von Beidem sollte geschehen.
Sie hat sich beim Oliver entschuldigt und meinte, sie könne nicht mehr und ist dann mit dem Messer auf ihn losgegangen.
Natürlich konnte er es ihr entreißen.
Doch Adrian war schon schnell wieder da und hat sie bestraft.
Ihr Genick gebrochen.
Man muß schon ziemlich fertig sein und alles glauben wollen, um den Plan nicht von Anfang an zu durchschauen.
Natürlich steckten Evelyn und Adrian immer noch unter einer Decke und er hat sie nicht getötet.
Aber der Schein dessen hat es dann doch endlich bewirkt, daß Oliver zugegeben hat ein Mörder zu sein und das Töten genossen zu haben.

Tja, da sind wir nun.
Adrian hatte ihm im Vorfeld versprochen, wenn er gesteht, dann darf er gehen.
Das Versprechen wollte er auch halten, aber nicht ohne ihm noch ein Geschenk zu machen.
Wir haben auch in dieser Folge gesehen, wie Oliver in Russland das Bratva Tattoo bekommen hat, welches laut Aussage von Anatoly ihn, egal wo auch immer er auf der Welt sein sollte, immer an die Bruderschaft erinnert.
Und wenn er einem aus der Bratva begegnet, weiß der gleich mit wem er es zu tun hat.
Dieses Tattoo sollte nun ebenfalls als Erinnerung dienen, denn Adrian hat es Oliver vom Körper gebrannt, damit er nun immer an diesen Augenblick erinnert wird, wenn er in den Spiegel sieht.

Nach 6 Tagen, die Oliver verschwunden gewesen ist, kommt er vollkommen gebrochen zu seinen Freunden zurück.
Sie wollen Adrian büßen lassen, doch Oliver meint, er ist fertig, er will das nicht mehr tun.
Er will das Ganze jetzt beenden.

Ob er seine Meinung noch einmal ändern wird ?