Seitenaufrufe

Translate

Watch me please / LIKE & SHARE

Dienstag, 2. Mai 2017

Arrow S05E08 - Invasion ( Invasion ! ) 4 Serien Crossover

Hier sind wir nun in der viel angekündigten großen Crossover Folge.
Da sie über 4 verschiedene Serien geht und man schon die ganze Geschichte kennen sollte, um alles zu verstehen, werde ich jeder dieser Folgen für Euch etwas zusammen fassen.

Supergirl S02E08 - ( Medusa) Part 1

Die Geschichte beginnt hier, aber dann doch nicht wirklich.
Supergirl bildet zwar den Auftakt, hat aber erst zum Schluß dieser Folge wirklich etwas mit dem Crossover zu tun.
Allerdings muß man schon sagen, daß hier zumindest in kleinen Spuren schon zu erkennen war, daß da etwas kommen soll.
Wenn man den Schluß betrachtet, dann weiß man sie auch zu deuten.
Immer wieder sind so eine Art Wurmlöcher in der Geschichte aufgetaucht und als am Schluß tatsächlich Barry Allen ( The Flash ) und Cisco Ramon auftauchten, meinte auch Kara Danvers ( Supergirl ), sie wußte, daß es Barry sein mußte.
Er war in der ersten Staffel schon mal aus Versehen bei ihr zu Besuch.
Den Grund, warum er nun ihre Hilfe braucht, hat man nicht erwähnt, aber ich habe da schon so eine Idee.
Kurz bevor Barry und Cisco in diesem Universum ( Supergirl und The Flash spielen in verschiedenen Universen ) endlich ankamen, haben wir einen Blick in den Weltraum gemacht und festgestellt, daß sich dort ein Alien Raumschiff befindet.
Die Besatzung sucht nach Mon-El ( anderer Herkunftsplanet als Kara ), aber trotzdem ein Freund.
Da die Aliens an Board, die das Sagen haben, meinten, es sei ihnen egal wie viele Sonnen sie auf der Suche nach ihm zerstören müssen, gehe ich davon aus, daß die der Grund sind, warum Barry Hilfe braucht.
Lassen wir uns in der nächsten Folge bei The Flash überraschen.     

The Flash S03E08 - Invasion ( Invasion ! ) Part 2

Zunächst einmal muß ich anmerken, daß ich es überhaupt nicht leiden kann, wenn einem zuerst das Ende einer Folge gezeigt wird, um dann wieder Stunden zurück zu springen.
Macht alles nur total verwirrend.
Wenn man mal bedenkt, daß wir in Supergirl angefangen haben und dann plötzlich hier schon alle verfügbaren Kräfte zu sehen sind, fragt man sich erst einmal, ob man hier vielleicht in der Reihenfolge der Episoden durcheinander geraten ist.
Dann wird ein Sprung von 10 Stunden zurück gemacht und es wird noch nicht besser.
Wir sehen wie ein Alien Schiff Central City erreicht und einschlägt und dann wie Aliens die Stadt überfluten.
Eigentlich müßte jetzt ja nun nach dem Gespräch mit Lyla, die unser Team um Barry Allen aufgeklärt hat, was es mit den Invasoren auf sich hat, der Sprung durch die Universen folgen, um Supergirl zu holen.
Weit gefehlt.
Stattdessen stattet Barry Star City einen Besuch ab und überredet Oliver, Felicity, Diggle und Thea dem Team beizutreten.
Ok, hier bin ich dann immer noch nicht überzeugt die richtige Folge erwischt zu haben.
Und schon gar nicht, als das Team von „ Legends of Tomorrow “ zu ihnen stößt.
Auch die wurden zur Hilfe herbei gerufen.
Erst dann gehen Barry und Cisco los, um Supergirl zu holen.
Dann soll auch endlich der Part folgen, der am Ende der vorherigen Folge Supergirl zu sehen war.

Tja, ein Team von Superhelden zu haben, heißt noch lange nicht, daß man auch in der Lage ist, gegen den Feind zu kämpfen.
Daher sollte erst einmal trainiert werden, wenn man schon seinen eigenen Alien im Team hat.
So sollte Supergirl den Feind darstellen und sich auf gar keinen Fall zurück halten, so die Worte von Oliver.
Während die Einen schon beim Training sind, haben sich Oliver, Barry, Pro. Martin Stein & Jefferson Jackson ( beide zusammen bilden Firestorm ) zurück gezogen, um etwas zu besprechen.
Für die unter uns, die Flash gucken, war es nicht neu, was die Beiden entdeckt haben.
Hier hatten wir nun eine Tonaufnahme von Barry, aus der Zukunft, in der er sein heutiges Team warnt, ihm in diesem Krieg nicht zu vertrauen.
Wieso ?
Wie ich schon einmal zuvor in einer meiner letzten Reviews erwähnt habe, ist Barry in der Zeit zurück gegangen, um den gewaltsamen Tod seiner Mutter zu verhindern.
Nachdem ihm das gelungen ist, kehrte er in seine Zeit zurück und hat Veränderungen festgestellt, die so nicht sein durften.
So ist er noch einmal in der Zeit zurück gereist, um diesen Fehler zu korrigieren und den Mord an seiner Mutter geschehen zu lassen.
Doch leider war bei seiner erneuten Rückkehr in die eigene Zeit, schon wieder etwas nicht richtig.
Er hat die Leben vieler verändert.
Was auch der Grund ist, wieso Cisco ihn nicht mehr leider kann.
Die Beiden waren vor diesem Unglück beste Freunde, könnte man sagen.
Nun hat Cisco diese Aufnahme gefunden und Barry gezwungen seinen Mitstreitern die Wahrheit zu sagen, bevor sie in den Kampf ziehen.
Das hatte zur Folge, daß sie allein loszogen, als der Präsident von den Aliens geholt wurde, ohne Barry und Arrow, denn der hat zu ihm gestanden.

Hatte aber auch wieder was Gutes, denn so waren wenigstens noch ein paar Gute über, um den Kampf zu führen.
OK, Chancenlos.
Die Aliens hatten sich den Präsidenten nur geschnappt, um unsere Superhelden in die Falle zu locken und sie dann per Gedankenkontrolle gegen die eigenen Leute aufzuhetzen.
Ist schon schlecht, wenn das eigene Team plötzlich gegen einen arbeitet.
Aber, dank Barry, der sich vorher noch von Arrow hatte ins Gewissen reden lassen, daß nicht immer alles seine Schuld ist, konnten unsere Helden wieder befreit werden.
Schade nur, daß das nicht lange anhalten sollte.
Kaum wieder vereint und endlich bereit doch als ganzes Team zusammen zu arbeiten, wurden auch schon einige von ihnen, inklusive Arrow, weg gebeamt.
Das ist aber mal schlecht.
Und was jetzt ?
Das werden wir in der nächsten Folge bei Arrow erfahren.  



Arrow S05E08 - Invasion ( Invasion ! ) Part 3

Was tun, wenn die Hälfte vom A-Team gekidnappt wurde ?
Richtig, der Rest muß sich mit dem B-Team zusammen tun.
So sind dann also Felicity, Supergirl, Barry und Cisco nach Star City aufgebrochen, um sich mit dem übrig gebliebenen Arrow Team zusammen zu tun.
Wobei ich mal eben anmerken möchte, daß ich es doch sehr merkwürdig finde Evelyn nicht dabei gehabt zu haben.
Wir haben zwar in der letzten Arrow Folge gesehen, daß sie mit Prometheus unter einer Decke steckt, aber das weiß ja noch niemand.
Also sollte man eigentlich ihre Abwesenheit in Frage stellen, oder zumindest erklären.
Das hat hier aber keiner getan.
Sehr komisch.

Wenn wir gerade schon einmal beim Thema merkwürdig sind.
Plötzlich sollte es in die Vergangenheit gehen, oder besser gesagt in eine andere Dimension.
Wir erleben also mit, wie Oliver Laurel heiraten will, die eigentlich ja gar nicht mehr am Leben ist.
Dann sind auch seine Eltern beide noch am Leben, er ist nicht Arrow, sondern Diggle, Sara hatte nie was mit Oliver und Ray ist immer noch mit Felicity verlobt.
Mal eben die Kurzfassung.
Natürlich sollte diese Scheinwelt nicht lange anhalten, denn alle 5 fingen an sowas wie Halluzinationen zu haben, in denen die reale Welt zu ihnen durch drang.
Es dauerte zwar eine Weile, bis es ihnen tatsächlich klar werden sollte und sie auch in etwa wußten, was sie tun mußten, um in ihre eigene Welt zurück zu kommen, doch natürlich wurden ihnen Steine in den Weg gelegt.
So mußten sie auch schon längst besiegte Gegner noch einmal bekämpfen, um dann schließlich zu dem Gebäude zu kommen, welches eigentlich einmal Queen Consolidated gewesen ist und später Palmer Technologies wurde.
Allerdings lief es nun unter dem Namen Smoak Technologies.
Wobei die Felicity in dieser alternativen Welt niemals ein Gebäude besessen hat.

Alles klar, nachdem man nun weiß, was in dieser verkehrten Welt verkehrt ist, weiß man auch wo der Ausgang sein muß.
Nicht daß diese Information jetzt sehr hilfreich gewesen wäre, denn nachdem unsere Gefangenen endlich wieder zu sich kamen, mußten sie feststellen, daß sie sich im Weltraum an Board eines Alien Schiffes befinden.
Es war zwar schnell ein Fluchtschiff zur Hand, aber wenn man die Technologie nicht versteht, kann das schon mal schlecht sein, denn die Bösen waren ihnen dicht auf den Fersen.
Man gut, daß auf der Erde unser AB-Team nicht geschlafen hat und tatsächlich in der Lage war die Vermißten zu lokalisieren.
Und so wurden sie dann vom Zeitreise Raumschiff der Legends of Tomorrow gerettet.
Wo wir dann auch in Erfahrung bringen konnten, was die Aliens im Schilde führen.
Sie haben offenbar unsere Freunde gefangen gehalten, um in ihren Unterbewußtsein nach den Schwachstellen der Menschen zu suchen.
Und jetzt haben sie eine Waffe, mit der sie zur Erde unterwegs sind.

Ich habe mal festgestellt, daß Rene grundsätzlich erst einmal gegen alles etwas auszusetzen hat und es später dann doch zu schätzen weiß.
So fand er es gar nicht toll sich nun mit Menschen, die übernatürliche Kräfte haben und mit Aliens zusammen zu tun.
Seine Meinung sollte sich ändern, als Barry und Supergirl ihm den Arsch gerettet haben.
Nicht schlecht.
So gewinnt man Freunde fürs Leben.
Na dann wollen wir doch mal sehen, was uns nun in der letzten Folge dieses Crossovers in Legends of Tomorrow erwartet.    
Für mich dann auch noch mal was Neues, denn die Serie gucke ich bisher nicht.
Habe nur für dieses Event mal reingeschaut.

Legends of Tomorrow S02E07 - ( Invasion ! ) Part 4

So hier kommen wir nun zum letzten Teil dieser wirklich umfangreichen Geschichte.
Nachdem unsere 5 Gekidnappten wieder frei waren, sollte ihnen klar werden, daß die Aliens versucht haben durch sie herauszufinden, wie man den Übermenschen schaden kann.
Meine Vermutung, sie hätten nach menschlichen Schwächen gesucht, war also falsch.
Was also nun ?
Was die können, können wir durchaus auch tun, stand schon bald der Plan fest, in die Vergangenheit zu reisen, nach 1957, wo der erste aufgezeichnete Kampf zwischen Menschen und Aliens stattgefunden hat und sich dort so einen zu kidnappen.
Den dann befragen, was die eigentlich von den Menschen wollen und dann dem entgegen wirken.
Toller Plan.
Felicity und Cisco waren sofort Feuer und Flamme eine Reise durch die Zeit zu machen.
Also durften sie mit fliegen.
Doch in der Vergangenheit angekommen haben Amaya Jiwe ( Vixen ), Nate Heywood ( Steel ) & Mick Rory ( Heat Wave ) entschieden die Computer Nerds an Board zu lassen.
Schade für die Zwei Weltenbummler, die sich doch so gefreut hatten.
Im Nachhinein aber doch keine so schlechte Idee.

Den Alien auszumachen, den sie mitnehmen wollten, war gar nicht mal so schwer, auch nicht ihn zur Strecke zu bringen, doch dann tauchten die Schlipsträger auf und haben die ganze Sache verkompliziert.
Gemeinsam nun in Gefangenschaft geraten, konnte man die Chance doch nicht verstreichen lassen.
So hat Nate den Alien befragt und die Antwort war doch sehr interessant.
Sie haben tatsächlich etwas gegen Übermenschen und sind der Meinung diese würden der Welt schaden, deswegen wollen sie die bekämpfen.
Als nun Cisco und Felicity zur Rettung ihrer Leute kamen, haben sie sich auch entschieden den Alien zu retten, der gerade von den Anzugträgern gefoltert wurde.
Nun sollte man glauben, daß dieser Akt von Menschlichkeit, Übermenschlichkeit, oder wie auch immer man das nennen will, einen Unterschied hätte machen müssen.
Nicht wirklich.
Sie haben den Alien frei gelassen und als sie in 2016 wieder ankamen, hat der Kontakt zu ihnen aufgenommen.
Einzig und allein Barry würden sie nun noch haben wollen, weil er durch seine Zeitreisen Schaden verursacht hat, der nicht mehr gut zu machen ist.
Wenn er sich nicht ausliefern würde, dann müssen alle Übermenschen dran glauben.
Er war bereit sich zu stellen, der Rest seines Teams nicht.
Wir geben den Außerirdischen nicht was sie wollen.

In einem letzten großen Kampf sollten sie die Fremden endlich besiegen und vertreiben können.
Das klappte aber auch nur, weil endlich alle zusammen gearbeitet haben.
Obwohl Arrow versucht hat Supergirl aus dem Geschehen zu halten, weil ihm Alien inzwischen zu viel geworden ist.
Auch er hat sich das Ganze noch mal überlegt, nachdem sein Arsch von ihr gerettet wurde.
Die Geschichte mit der Zeit und was passiert, wenn man sie verändert, hatte die Freundschaft von Cisco und Barry zerstört, doch nachdem Cisco selbst versucht hat eine Veränderung herbei zu führen und es damit schlimmer machte, hat sich seine Sichtweise geändert.
Da wäre noch Pro. Martin Stein, der vor 2 Episoden festgestellt hat, daß er jetzt eine Tochter hat, die gar nicht da sein dürfte.
Was nebenbei gesagt aber seine eigene Schuld ist, weil er in der Vergangenheit seinem jüngeren Ich ins Gewissen geredet hat.
Erst wollte er mit dieser Tochter nichts zu tun haben und nach der ganzen Geschichte seinen Fehler korrigieren, doch nun möchte er sie nicht verlieren.
Er hat Jefferson Jackson von ihr und seinem Problem erzählt, will es aber ansonsten nicht an die große Glocke hängen.
Sonst weiß es nur noch Caitlin Snow ( aus The Flash ), aber die ist eigentlich eine verschwiegene Seele und wird es sicher niemandem sagen.
Da bleibt nur die Frage, ob das nicht auch wieder irgendwelche Konsequenzen nach sich zeihen wird.
Für den Moment möchte ich sagen, Ende gut alles gut.    
Und ich habe mich abermals geirrt, als ich am Ende von Supergirl der Meinung war, die Aliens hätten es auf Mon-El abgesehen.

Das ist dann wohl eine andere Geschichte.