Seitenaufrufe

Translate

Watch me please / LIKE & SHARE

Sonntag, 11. September 2016

NCIS S13E13 - Mädchenhandel ( Déjà Vu )

Manchmal ist das was man zu wissen glaubt, absolut nicht der Wahrheit entsprechend.
Damit sahen sich unsere fleißigen Agenten bei diesem Fall auch konfrontiert.
Auf einer Müllkippe wurde die Leiche einer jungen Marineangestellten gefunden.
Natürlich wurde sofort in Betracht gezogen, daß sie ermordet wurde, weil sie gegen den Anführer einer Gang aussagen wollte.
Tote Zeugen können eben keinen Schaden mehr anrichten.
Doch beim anschließenden Verhör dieses Mannes, hat Gibbs Bedenken geäußert.   
Für den Mord, dessen er durch die Frau überführt werden sollte, war er vielleicht wirklich verantwortlich, doch nicht für ihren Tod.
Damit rückte die Sache in ein ganz anderes Licht, denn bald schon wurde klar, daß eine andere junge Frau vermißt wurde, dessen Haare man in der Kleidung unseres Opfers gefunden hatte.
Schlimmer noch, bei diesem Fall sollte Ellie an alte Zeiten erinnert werden, als sie noch bei der NSA gearbeitet hat.

Jimmy hatte in der Leiche unseres Opfers einen Sender gefunden.
Das allein wäre jetzt nicht unbedingt so spektakulär, doch die Tatsache, daß er den Standort des Trägers übermittelt und dem Opfer in die Axel implantiert wurde, sollte Ellie förmlich den Magen umdrehen.
Dieser Fall sollte schon vor langer Zeit begraben sein, denn sie hatte damals zu einer Sondereinheit gehört, die Behörden übergreifend zusammen gestellt wurde, um einem Mädchenhändler Ring auf die Spur zu kommen.
Eigentlich hatten sie damals geglaubt diesen Ring zerschlagen zu haben, aber durch den aktuellen Fall, mußte dies als Irrtum angesehen werden.

Schade auch, daß man so feststellen konnte, daß man nicht jedem vertrauen darf und jeder zu so ziemlich allem fähig scheint.
Leider mußte Ellie in den eigenen Reihen nach dem Täter suchen, um dann die bittere Wahrheit über einen angeblichen Freund herauszufinden.
Nicht schön.

Lustige Geschichte nebenbei.
Winter, sehr kalt und in DC waren leider nicht alle auf der Seite des Glücks und konnten sich an Heizungen wärmen.
Zuerst hat es McGee erwischt, der sich dann gern bei Tony einquartieren wollte.
Daß der diese Situation erst einmal zu seinem Vorteil ausnutzen würde, war sowas von klar.
Natürlich hat er McGee erst einmal zu seinem Laufburschen machen wollen.
Aber schon nach der ersten Nacht, sollte auch bei Tony nicht mehr mollige Wärme aufkommen.
Daher sollte Ellie den Beiden Unterschlupf gewähren, doch noch bevor wir ihre Wohnung zu sehen bekommen sollten, mußte sie das, nicht von sich selbst, gegebene Angebot der Zuflucht zurück ziehen.
Also haben die lieben Kleinen am Kamin mit Fernsehprogramm berieselt bei Papa Gibbs verbracht.
Einfach nur süß.