Seitenaufrufe

Translate

Watch me please / LIKE & SHARE

Donnerstag, 22. September 2016

Criminal Minds S11E15 - Das Spinnennetz ( A Badge And A Gun )

Ach ja, wenn man sich nicht einmal mehr im eigenen Haus sicher fühlen kann, ist das schon ziemlich daneben.
So mußten auch die letzten Gedanken der Opfer in diesem Fall gewesen sein.
Sie alle hatten eines gemeinsam.
Sie haben drauf vertraut, daß wenn ihnen einer eine Marke vor die Nase hält, dann kann man sicher sein, daß dem Menschen auch Vertrauen entgegen gebracht werden darf.
Leider war dem nicht so, denn Andrew Meeks ( Carmine Giovinazzo aka Danny Messer / CSI: New York ) hatte sich die FBI Marke keineswegs verdient, mit derer er sich Zutritt in die Häuser seiner Opfer verschaffte.
Nachdem unseren Agenten aber klar wurde, daß er vor dem Betreten der Häuser eine Marke zeigte, haben sie dies zunächst angenommen und den Mörder in den eigenen Reihen gesucht.
Doch anhand der infrage kommenden Beamten, die es niemals hätten schaffen können, in der fraglichen Zeit den aktuellsten Tatort zu erreichen, mußten sie diesen Gedanken wieder aufgeben.

Toll fand ich, wie sie den Plan ausheckten den Mörder mit Undercover Agenten in die Falle locken zu wollen.
Schade nur, daß daraus nicht wirklich etwas geworden ist, denn noch bevor er das Haus betreten konnte, in dem man ihn erwartete, wurde er leider schon auf Straße angesprochen und angeschossen.
Und ich hatte mich so darauf gefreut, daß er im Haus an die Falsche geraten - und dann so richtig den Arsch versohlt kriegen würde.
Das wäre absolut nach meinem Geschmack gewesen.
Naja, man kann ja nicht alles haben.
Der Fall ist jedenfalls gelöst worden, ohne daß noch jemand zum Opfer wurde, außer dem Täter.

Kommen wir nun zu dem Teil der Folge, der mir so absolut nicht paßt.
Bevor unser Team den Fall angetreten ist, hatte Morgan von seiner Freundin eine SMS bekommen, sie wolle am Abend mit ihm gemeinsam essen und sie müßten miteinander reden.
Natürlich war er mehr als nur nervös, denn solche Nachrichten bedeuteten in seiner Vergangenheit nie etwas Gutes.
Ich hatte vermutet, entweder will sie Schluß machen, oder ist schwanger.
Gewettet habe ich auf Option Nummer 2.
Auf dem Rückflug sollte sich mein Verdacht bestätigen, als Savannah meinte, essen möchte sie nun nicht mehr, aber er solle zumindest Eis mitbringen.
Da war es mir schon klar.
So, der Part, der mich nun wirklich mehr als stört ist, daß Morgan es nicht einmal mehr geschafft hat nach Hause zu kommen, weil er von irgendwelchen Typen überfallen wurde, die ihm erst etwas spritzten und ihn dann nieder schlugen.
Was soll das ?
Hätte man mit dem Quatsch nicht warten können, bis nachdem er weiß, daß er Vater wird ?
Und dann ist auch noch die Folge zu Ende.
Was für eine Frechheit.