Seitenaufrufe

Translate

Watch me please / LIKE & SHARE

Sonntag, 3. April 2016

NCIS L.A. S07E01 - Katz und Maus ( Active Measures )

Endlich sind unsere Lieben aus der langen Pause zurück, doch wurde uns in der ersten Folge nicht etwa ein spektakulärer Fall geboten, sondern mal wieder auf die Bedürfnisse eines Einzelnen Wert gelegt.
So konnten wir verfolgen, wie sich G. daran machte etwas über den Verbleib von Arkadi herauszufinden, denn schließlich ist der die einzige lebende Spur zu seinem Vater.
G. ist zwar in der letzten Staffel darüber informiert worden, daß die Suche nach seinem Vater sinnlos sie, da der tot ist, doch trotzdem haben sich seine Fragen deshalb nicht in Luft aufgelöst.
So hat er beschlossen auf eigene Faust zu ermitteln, was ihn in Gefahr bringt und seine Loyalität dem Team oder besser Hetty gegenüber in Frage stellt.
Nachdem Sam ihm gefolgt war und ihm gerade noch den Hintern retten konnte, als man versuchte ihn zu töten, war Sam doch mehr als nur enttäuscht, weil sein Freund und Partner ihm nicht das Vertrauen entgegen brachte, ihm sein Vorhaben zu erklären.
Und so kam es, daß sich Granger einschaltete und vom Team verlangte G. zu fassen, denn nachdem ihnen klar wurde, was der eigentlich im Schilde führte, war hier Handeln erforderlich.

Natürlich wollten sie nicht ihren Freund festnehmen, aber das war ihnen lieber, als es die Marshalls tun zu lassen.
Der Versuch von Hetty unseren guten G. mit einem Taser unter Kontrolle zu bringen, sollte nicht wirklich klappen.
Dafür bekam dann aber Sam seine Chance, doch nachdem G. ihn gebeten hatte ihm einen Vertrauensvorschuß zu geben, hat Sam ihn laufen lassen.
Natürlich ist das Hetty nicht verborgen geblieben und so durfte sich Sam bei ihre eine gewaltige Standpauke abholen, doch sie sollte besänftigt werden, als er angab, er habe G. einen Sender untergeschoben.
Gott sei Dank, kann man dazu nur sagen.
Hätte Sam nicht so gehandelt, wäre G. wohl auf der Flucht erschossen worden, nachdem er im Tausch für Informationen ein Bild gestohlen hat und dann feststellen sollte, daß sich die Regeln geändert hatten.
Nun war er der Preis für das Bild.

Ja so kann das gehen, wenn man sein Vertrauen in die falschen Leute setzt.
Die gesuchten Informationen sollte G. Schlußendlich von Hetty bekommen, doch hat er ihr Vertrauen so gut wie verspielt.
Sie ist mächtig sauer auf ihn und hat ihm zu verstehen gegeben, wenn er noch einmal gedenkt ohne ihre Zustimmung zu handeln, dann ist er seinen Job los.
Wenn man Hetty erst einmal soweit bekommen hat, dann hat man wirklich Mist gebaut.

Ach was war das doch wieder lustig.
Kensi und Deeks beim Joggen.
OK, Deeks hat sich auf dem Rad vergnügt, aber auch nur solange, bis sie ihn von Selbigem schubste, weil da doch einige weibliche Personen waren, die ihn sehr gut zu kennen scheinen.
Beim dritten Mal „ Hallo Marty “, hatte sie die Nase voll sich seine Ausreden anzuhören, woher die Damen ihn wohl alle kennen mögen.

Richtig klasse fand ich Eric und seine Liebe zu den Deutschen.
Der Spruch war cool.
„ Deutsche sind wie M&M's.
Von außen hart und knackig und innen ganz weich. “
Besser habe ich uns noch nie beschrieben gehört.
Habe ich gelacht.

Und dann noch was Anderes.
Ich hoffe sehr, daß unser G. in der nächsten Folge wieder rasiert und mit einer vernünftigen Frisur zur Arbeit antritt.

Der Einzige, der hier eine Berechtigung hat, wie ein explodierter Pudel auf dem Kopf auszusehen, ist Deeks.