Seitenaufrufe

Translate

Watch me please / LIKE & SHARE

Donnerstag, 3. März 2016

Criminal Minds S11E09 - Libertad ( Internal Affairs )

Immer wenn man hier der Meinung ist, daß es schlimmer eigentlich gar nicht mehr werden kann, wird man grundsätzlich eines Besseren belehrt.
So auch in diesem Fall.
Unser Team sollte sich dem Tod eines DEA Agenten annehmen.
Der Agent hatte Undercover gegen ein Drogenkartell ermittelt, welches im Schutz des Deepwebs agiert.
Nun stellte sich die Frage, ob er vielleicht aufgeflogen war, denn die Umstände seines Todes waren doch eher sehr speziell.
Der Mann war vor seinem Tod gefoltert worden und als Krönung hatte man seiner Leiche ein neues Gesicht verpaßt.
Daher mußte erst einmal klar gestellt werden, ob er wirklich dem Kartell zum Opfer gefallen war, oder ob sein Tod eher einem Zufall zugeschrieben werden mußte.
Könnte er vielleicht einem Serienkiller zum Opfer gefallen sein, der gar nichts von der Identität seines Opfers wußte und ihn tatsächlich nur durch Zufall ausgewählt hatte ?
Bei den Ermittlungen in diesem Fall sollte sich aber bald herausstellen, daß doch mehr dahinter stecken mußte.
Es arbeiteten insgesamt 3 verdeckte Agenten an dem Fall und alle waren verschwunden.
Da sollte man doch die Theorie vom Zufall schnell vergessen.
Hier war absolut nichts ungeplant.

Das sollte auch Hotch bald herausfinden, denn die Ermittlungen in diesem Fall kamen eigentlich nur zustande, weil der Abteilungsleiter der DEA an ihn herangetreten war.
Er vermutete einen Maulwurf in den eigenen Reihen, der mit dem Kartell zusammen arbeitet.
Während also nun die eine Hälfte von Hotch's Team das Verbleiben der Agenten untersuchte und die einzig noch lebende Agentin zu retten, hatte Hotch den Auftrag den Maulwurf zu finden.
Klar wird man immer erst in die Irre geführt und hat das falsche Ziel vor Augen, doch am Ende sollte Hotch den Übeltäter schnappen.
Auch der Killer konnte geschnappt werden, noch bevor er die Agentin auch hatte töten können.
Aber nicht, ohne daß ihm Tara beinahe zum Opfer gefallen wäre.
Wenn unsere gute Penelope nicht wäre, dann hätte Morgan nicht so schnell gewußt, daß Tara in Schwierigkeiten steckte und seine Hilfe dringend nötig hatte.

Und unsere arme treue Seele Penelope, muß leider immer noch im Hauptquartier wohnen, denn entgegen ihrer Hoffnungen sollten die Ermittlungen in diesem Fall sie nicht näher an ihre alte Lebensqualität bringen.
Doch hat sie nun beschlossen das Beste aus der Situation zu machen und sich ein wenig heimisch in dem Raum einzurichten, der nun für einige Zeit ihr Zuhause sein wird.
Süß fand ich doch den Schluß, als Penelope und Hotch beschlossen haben, zusammen zu kochen und den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

Ist eben doch eine richtige Familie unser Team.