Seitenaufrufe

Translate

Watch me please / LIKE & SHARE

Donnerstag, 11. Februar 2016

Criminal Minds S11E06 - Jeder ist verdächtig ( Pariahville )

Sachen gibt’s, die gibt es gar nicht.
Oder zumindest hofft man darauf, daß es sie in diesem Ausmaß nicht gibt.
Ist jedenfalls bei mir so.

Unser Team hatte in dieser Folge einen wirklich sehr interessanten Fall zu klären.
Eine junge Frau war ermordet worden und man hatte ihr, wie später festgestellt wurde, nachdem Tod ein Cheerleader Kostüm angezogen.
Ist an sich schon nicht mehr so ganz neu für uns, von solchen Fällen zu erfahren und auch das Team um Hotch kennt so etwas schon.
Aber dennoch sollte dieser Fall anders sein, denn das Opfer war selbst einst Täter.
Und sie lebte in einer Gemeinde voller ehemaliger Straftäter.
Bei dem kleinen Ort handelt es sich um ein Pilotprojekt und bei den Bewohnern handelt es sich um ehemalige Sexualstraftäter, die sonst, Verständlicherweise, keinen Platz zum Leben haben.
Mal ganz ehrlich, daß dieser Ort nach so langer Zeit, inzwischen 6 Jahre, noch steht, grenzt an ein Wunder.
Ich will nicht sagen, daß ich für Lynchjustiz bin, aber ich kann mir gut vorstellen, daß sicher so einige der Nachbarn aus den anderen Orten, schon oft mit dem Gedanken gespielt haben, den ganzen Ort in die Luft zu jagen, da man dort genug von diesen Unpersonen auf einen Haufen hat.
Das mal so nebenbei.

Naja, nun mußte also unser Team ermitteln und ganz klar, stand natürlich der ganze Ort unter Verdacht.
Macht ja auch durchaus Sinn, wenn man so viele Straftäter auf einen Haufen hat, den Schuldigen für diese grausame Tat unter ihnen zu suchen.
Bald schon wurde allerdings das nächste Opfer gefordert und dieses Mal war es kein Bewohner aus dem kleinen Städtchen.
War es wirklich einer von ihnen oder treibt da jemand anderer sein Unwesen.
Eine Frage, die sich Tara bald stellte, denn es konnte Lückenlos bewiesen werden, wo sich alle Bewohner zu den einzelnen Tatzeiten aufgehalten haben.
Zu den Bedingungen ihrer Aufnahme in dem Ort gehörte auch, sich einen GPS Chip unter die Haut setzen zu lassen.
Hat so seine Vorteile.
Traurige Wahrheit scheint hier zu sein, daß so ein Ort entweder das ganze Gesindel anzieht, welches der Rest des Landes zu bieten hat, oder er färbt einfach ab.
Das kann man sich aussuchen.
Auf jeden Fall sollte bald herauskommen, daß keiner der Bewohner die Morde begangen hat.
Es war ein junger Mann, der schon früher mit dem Gesetz in Konflikt geraten war, dem man aber nie etwas nachweisen konnte.
Nachdem er die Tochter des Polizeichefs in seine Gewalt gebracht hat, konnte er endlich geschnappt werden.

Soso, kaum ist Tara zu unserem Team gestoßen und hat es in der letzten Folge tatsächlich geschafft mir endlich sympathisch zu werden, ist sie auch schon wieder so gut wie weg.
Man hat ihr einen Job angeboten, von dem sie immer geträumt hat.
Sie mußte erst einmal darüber nachdenken, weil sie das Team natürlich nicht verlassen will.
Am Ende des Falls hat sie sich entschieden den Job anzunehmen, darf aber weiter beratend dem Team zur Seite stehen.
Ich gehe also mal davon aus, daß wir sie nun nicht mehr als aktives Mitglied des Teams zu sehen bekommen, sondern nur noch, wenn man wieder einmal einen ganz schweren Fall vor der Nase hat, in dessen Psyche nur Tara zu gucken vermag.
Na dann.
Ich hoffe JJ ist bald mal wieder da.

Sie fehlt mir wirklich sehr.