Seitenaufrufe

Translate

Watch me please / LIKE & SHARE

Montag, 2. November 2015

Hawaii Five - 0 - S05E10 - Die Hula-Tänzerin ( Broken Dreams )

Die Erzählweise dieser Geschichte war auch mal nicht schlecht.
Erst haben wir dieses arme tote Hula Mädchen im Wasser treiben sehen, wobei uns der später in Erscheinung tretende Ermittler seine Sichtweise der Dinge erzählt hat.
Dann wurde das Ganze zurück gespult, bis zu dem Zeitpunkt, an dem das Mädchen erschossen wurde.
Diesen Fall mußte unser Team nun klären, wobei sie auf besagten Ermittler trafen, der vom Vater des Mädchens beauftragt wurde sie im Auge zu behalten.
Das machte ihn natürlich noch mehr motiviert den Killer zu finden, denn die Kleine war schließlich getötet worden, während er hatte auf sie aufpassen sollen.
Die Spur führte in den Laden, in dem Brooke gearbeitet hatte.
Dort ging es nicht nur ums Tanzen, denn die Mädchen wurden auch noch für weiter gehende Aktivitäten zur Verfügung gestellt.
Und dieser Tatumstand sollte nun Brooke und den Mann, mit dem sie zum letzten Mal mitgegangen war, das Leben kosten.
Trotzdem war es nicht einfach den Tathergang nachzuempfinden, um so den Täter Dingfest zu machen.
Wie sich herausstellen sollte, war der Mann, mit dem Brooke am Mordabend aus war, das eigentliche Opfer und sie war leider Zeugin bei dem Mord an ihm.
Deshalb hatte auch sie sterben müssen.
Traurig.

Ach ja, ich liebe es, wenn die Charaktere auch mal ihre sanfte Seite zeigen.
In dieser Folge durfte Danny diesen Part übernehmen, als es um die junge Frau ging, die bei Max gerade in der Lehre ist, um Pathologin zu werden.   
Sie hatte der Fall von Brooke sehr mitgenommen, weil sie das an den Tod ihrer Studienfreundin erinnerte, deren Mord nie geklärt wurde.
Danny hat gemerkt was mit ihr los war und sie später darauf angesprochen.
So kam dann die Frage auf, wie er mit solchen Sachen umgeht und womit er sich ablenkt.
Natürlich sein Äffchen.
Ganz klar.
Er hat ihr zum Surfen geraten oder anderen Aktivitäten, mit denen sie ihren Kopf frei bekommen würde.
Ja, einen Ausgleich zu haben, ist gerade bei diesen Jobs sehr wichtig, denn sonst kann man sie nicht lange ausüben und geht an den Dingen, die man sieht, selbst kaputt.

Wirklich gut gemachte und interessante Folge.

Hat mir sehr gefallen.