Seitenaufrufe

Translate

Watch me please / LIKE & SHARE

Montag, 12. Oktober 2015

Hawaii Five - 0 - S05E04 - Ein größerer Typ ( The Painter )

Wenn ich diese Folge mit nur zwei Worten beschreiben müßte, würden mir diese dazu einfallen.
Unglaublich und traurig.
Wie wir wissen, war Danny dazu gezwungen das Geld aufzutreiben, welches sein Bruder Matthew dem kolumbianischen Gangster Marco gestohlen hat.
Nun hatte Danny also das Geld gefunden, doch stand er erneut vor einen wirklich großen Problem, denn 18 ½ Millionen sollten es sein, doch hatte er auch nach 3 Mal zählen, immer noch nicht mehr als 13 Millionen Dollar.
Woher sollte er also nun die restlichen 5 ½ Millionen bekommen, um rechtzeitig das Geld zu übergeben, damit er seinen Bruder retten kann ?
Da war guter Rat teuer und so hat sich Danny erst einmal an den ersten Verbrecher gewandt, der ihm einfiel.
Natürlich hat der ihn abblitzen lassen.
So bot sich Chin an zu helfen.
Doch auch er sollte nicht hilfreich sein, denn sein Plan den Mörder seines Vaters um das Geld zu bitten, scheiterte kläglich.
Zumindest machte das zunächst den Anschein.
Doch nachdem der abermals mächtig Prügel im Knast bezogen hat, hat dieser beschlossen sich mit den 5 ½ Millionen einen ruhigeren Ort zu erkaufen.
Hochsicherheitstrakt mit Einzelzelle.
Stolzer Preis.
Aber egal.
Dafür hatte Danny nun wenigstens das Geld zusammen.
Leider sollte es aber nicht gut ausgehen.
Irgendwie war das doch aber auch schon von Anfang an klar, daß Matthew nie wieder lebend auf der Bildfläche erscheinen wird.
So hat Marco Danny seinen Bruder in einem Faß ausgehändigt.
Nun ist Marco auch Geschichte, denn Danny hatte ihm ein Versprechen gegeben und das hat er gehalten.
Soviel zum traurigen Teil dieser Folge.   

Kommen wir nun also zu unglaublich.
Da hatte es ein Auftragskiller geschafft auf die Insel zu gelangen und mehrere Beamten nicht tödlich außer Gefecht zu setzen, nur um dann bei der Flucht vor der Polizei von einem anderen Killer erschossen zu werden.
Und das war noch nicht einmal das Merkwürdige.
Beide arbeiten für die Bagosa Familie.
Eine der 24 größten Verbrechersyndikate der Welt.
Nachdem unser Team den Schützen fassen konnte, sollte es richtig interessant werden.
Steve fragte ihn, wieso er den Mann erschossen hat, wenn sie doch beide für den gleichen Arbeitgeber tätig sind.
Die nun folgende Geschichte, wollte keiner außer Steve glauben.
Doch sie stellte sich als wahr heraus.
Der Mann hatte nach einem schweren Autounfall ein neues Herz gebraucht.
Dieses Herz gehörte vorher einem Mann, der nur Gutes zu tun versuchte und durch einen betrunkenen Autofahrer sein Leben verlor.
Seitdem nun unser Killer dessen Herz in sich trug, konnte er seine Arbeit nicht mehr erledigen.
Stattdessen hat er alle, die er töten sollte in Sicherheit gebracht, so daß sie weiter leben können.
Und nun war es an der Zeit sie noch einmal zu schützen, denn Bagosa hatte es herausgefunden und war mit 5 seiner Gefolgsleute auf Hawaii eingetroffen, um sich selbst der Sache anzunehmen.
Tolle Geschichte, von dem Killer, dem man nachsagte, er habe kein Herz und nachdem er das eines Samariters bekam, hat er sich komplett verändert. 
Ob sowas wirklich passieren kann, weiß man nicht so genau.

Aber war schon eine tolle Geschichte.