Seitenaufrufe

Translate

Watch me please / LIKE & SHARE

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Criminal Minds - S10E21 - Mister Scratch ( Mr. Scratch )

Oh mein Gott, wie gruselig war das denn ?
Das muß man sich mal vorstellen.
Man kippt aus heiterem Himmel aus den Latschen und wenn man wieder wach wird, hat man einen seiner Liebsten umgebracht, weiß nichts davon, bildet sich aber ein, es wäre ein Monster gewesen.
Und das alles passiert einem erwachsenen Menschen.
Wer also sollte das wohl glauben ?
Da dies aber drei Menschen passiert ist, die auch noch soweit voneinander entfernt leben, daß sie sich unmöglich hätten absprechen können, um so einen Geschichte zu erfinden, hat sich die BAU eingeschaltet, um der Sache auf den Grund zu gehen.
Schnell war unseren Agenten klar, daß da Drogen mit im Spiel seien müssen.
Doch normalerweise rufen Drogen nicht bei verschiedenen Personen die gleichen Wahnvorstellungen hervor.
Dafür mußte es also einen Grund geben, den es herauszufinden galt.
Wie sich später zeigen sollte, waren alle drei Opfer ( Mörder ) in ihren Kindertagen im gleichen Kinderheim untergebracht und dort soll es einen Mißbrauchsfall gegeben haben.
Aber auch das scheint dann doch nicht wirklich der Fall gewesen zu sein.
In den 80ger Jahren war es durchaus üblich Kindern sofort Glauben zu schenken und wenn sie nicht aussagten, was man hören wollte, hat man sie solange bearbeitet, bis sie eben sagten, was man brauchte, um den Täter der Wahl zu brandmarken.
Egal, ob der nun etwas getan hatte oder nicht, der Ruf war auf jeden Fall dahin.
Und um so einen Fall ging es hier auch.

Es war ein privat geführtes Haus und auch die Familie des Beschuldigten wohnte mit im Gebäude.
Nun hatte sich der Sohn des Mannes vorgenommen nachträglich Rache zu üben.
Mit einer Kombination aus zwei Substanzen hatte er es geschafft seine Opfer erst in furchtbare Angst zu versetzen und sich dann stak genug zu fühlen, um den vermeintlichen Dämon zu bekämpfen.
Leider war es immer ein geliebtes Familienmitglied, welches dann sterben mußte.
Als Hotch dem Täter auf der Spur war und dem letzten Opfer zur Hilfe kommen wollte, ist er selbst in die Falle geraten.
Es war wirklich sehr real, was der Täter Hotch hat sehen lassen.
Selbst ich habe schlucken müssen und nur darauf gehofft, daß es eine Einbildung ist und nicht der Wahrheit entspricht.
Dem war Gott sei Dank auch so, doch hat Hotch offensichtlich trotzdem einen bleibenden Schaden davon getragen.
Ich denke mal, daß er das ohne einen Psychiater sicher nicht so einfach verarbeiten kann.
Da bin ich wirklich mal gespannt.

Das war eine sehr interessante und bedrückende Folge.

Hat mir sehr gut gefallen.