Seitenaufrufe

Translate

Watch me please / LIKE & SHARE

Montag, 27. April 2015

NCIS - S08E22 - Besser spät als nie



Es ist zwar schade, daß dafür extra sein alter Partner sterben mußte, aber ich freue mich riesig, endlich etwas mehr von Tony erfahren zu haben.
Für diesen Fall mußten wir in die Vergangenheit reisen und Tony bei der Polizeiarbeit über die Schulter schauen.
Wie wir unschwer erkennen können ist er auch damals schon der Frauentyp gewesen.
Und ganz wichtig, bei dem letzten Fall den er und sein Partner zusammen bearbeiteten hat Tony Gibbs kennengelernt.
Natürlich nicht auf die übliche Weise.
Nein, Gibbs hat verdeckt ermittelt und Tony hat ihn einkassiert, weil er ihn für einen Ganoven hielt, was ja nicht ganz unwahr ist. * grins *
Daß das von Gibbs beabsichtigt war, um bei seinen Leuten, die er hopps nehmen wollte, besser da zustehen ist Tony erst später klar geworden.
Aber er konnte Jethro schon einen wirklich guten Eindruck von sich vermitteln, der ihn dazu veranlaßte, sich seine Akte mal genauer anzusehen.
Und ihn natürlich mit offenen Armen zu empfangen, als er später bei ihm auf der Matte steht.

Der Mord an seinem damaligen Partner reihte sich direkt in die Linie der Hafenmorde ein, doch nach kurzer Zeit stand fest, daß es sich um einen Trittbrettfahrer handeln muß.
Abby hatte entdeckt, daß in den Berichten zu den ersten Leichen ein Detail falsch übertragen wurde.
Ducky hatte von einem doppelten Knoten gesprochen, den der Täter machte, wenn er seine Opfer fesselte.
Jimmy hatte das beim Abschreiben der Texte irgendwie wohl übersehen und einfach das Wort doppelt weggelassen.
Somit hatte der Jenige, der sich offensichtlich Zutritt zu den NCIS – Rechnern verschafft hat, um dort die Berichte einzusehen, eine falsche Information bekommen und Diese genutzt, um das Verbrechen zu verüben.

Nachdem unser Team nun schon eine Weile versuchte den kargen Spuren zu folgen, fand Tony sein vermißtes Handy wieder, was ich ihm schon von Anfang gesagt hatte, daß er es bei seinem Betthäschen suchen soll.
Darauf war eine Nachricht von seinem alten Partner, der mit ihm über die Fehler der Vergangenheit reden wollte und ihm noch einen wichtigen Hinweis hinterließ.
Er sagte, daß Tony auch nur das gesehen hat, was er sehen wollte.
So ging Tony zu dessen Haus und dachte noch einmal genau über die letzte Begegnung nach, die er mit ihm hatte.
Es war damals auch in diesem Wohnzimmer, als er seinen Partner damit konfrontierte, daß er korrupt ist.
Und es war auch in diesem Haus, daß er schon das zweite Mal eine Waffe auf Gibbs richtete, denn auch bei seiner Verhaftung, hat er ihm das Ding bald mitten ins Gesicht gedrückt. * grins *

Jedenfalls hat sich Tony offensichtlich nach dieser letzten Unterhaltung mit seinem Partner dazu entschieden den Polizeidienst zu quittieren, aber verpfiffen hat er ihn nicht.
Was ihm aber erst jetzt klar wurde ist, daß es noch einen Beamten auf dem Revier geben mußte, der in der ganzen Sache damals mit drin steckte.
Gibbs und Tony sind noch einmal gemeinsam in Tony’s altes Revier gegangen und haben den Schweinehund festgenommen, der sich als schlechter Trittbrettfahrer präsentierte.

Und dann Ist Ducky und Abby noch etwas aufgefallen.
Abby hat nämlich gar keine E-Mail an Ducky geschrieben, um ihn auf den Fehler aufmerksam zu machen.
Das muß offenbar der richtige Mörder gewesen sein und die Informationen hat er auch nicht aus den originalen Berichten der Autopsie.
E.J., diese doofe Tante, hat sie ihm praktisch auf einem Silbertablett geliefert, weil sie die Informationen in allen Einzelheiten an sämtliche Dienststellen weitergeleitet hat.
Somit kann sie jeder Hans und Franz gelesen haben und der Kreis der Verdächtigen läßt sich so nur schwer eingrenzen.

Aber mal was ganz Anderes.
Wer ist denn bitte schön Wendy ?
Und hat Tony die Frau nun geheiratet und ist inzwischen wieder geschieden ?
Ist diese Information überhaupt relevant für die Serie, oder hat man die einfach nur so eingestreut, um mich zu verwirren ? * grins *
Oder ist Wendy vielleicht gestorben, bevor Tony die Chance hatte, sie zu heiraten ?
Man, jetzt bin ich aber verdammt neugierig.