Seitenaufrufe

Translate

Watch me please / LIKE & SHARE

Dienstag, 1. Dezember 2015

Supernatural - S10E18 - Das Buch der Verdammten ( Book Of The Damned )

Nicht alles, was nach einer guten Idee aussieht, ist auch tatsächlich gut.
Charlie hat es geschafft an ein Buch zu gelangen, in dem die mächtigsten Zaubersprüche stehen, die man sich nur vorstellen kann.
Schwarze Magie.
Geschrieben mit Blut auf der Haut einer Nonne.
Das sagt doch schon Einiges darüber aus, wie sehr dieses Buch vielleicht besser nicht genutzt werden sollte, um Dean dabei zu helfen das Kainsmal los zu werden.
Und dann ist da natürlich noch die Tatsache, daß dieses mächtige Zauberbuch einer Familie gehört, die es um jeden Preis wieder haben will.
So können sie es auch immer orten, egal wo es sich befindet.
Bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Brüder Winchester ins Spiel kamen und es in eine Metallbox legten, die ihrerseits mit einem Zauber belegt ist, so daß sie das Buch in ihrem Inneren verbergen kann.

Diese Box hat aber auch noch einen anderen entscheidenden Vorteil.
Sie schützt auch Dean, der sobald er in die Nähe des Buches kam, dessen Kraft spürte, wie es förmlich nach ihm verlangte.
Das Buch fordert ihn auf, es zu nutzen.
Doch das wäre laut Aussage von Dean absolut der falsche Weg, denn die Sprüche aus diesem Buch zu verwenden, würde einen sehr hohen Preis erfordern.
Einen Preis im biblischen Ausmaß.
Und was das bedeuten kann, können wir uns sicher alle gut vorstellen.
So hat Dean seinem Bruder aufgetragen das Buch zu verbrennen, als die Besitzer es sich holen wollten.
Gesagt, getan.
Zumindest sah es danach aus.
Es ist aber nicht immer alles so wie es scheint, wie man uns am Schluß zeigte, denn Sam hat nicht das Zauberbuch verbrannt, sondern einfach irgendein Buch.
Und nun sitzt er ausgerechnet vor Rowena und bittet sie um Hilfe mit dem Buch seinen Bruder vom Kainsmal zu befreien.
Ob das so eine gute Idee ist, ihr dieses machtvolle Werk in die Hand zu geben ?
Das wage ich zu bezweifeln.

Juhu, endlich ist er wieder voll da.
Unser Cass hat seine Gnade zurück, allerdings nicht, ohne vorher beinahe darauf gegangen zu sein.
Denn obwohl er ganz genau weiß, daß er Metatron besser nicht den Rücken zu dreht, weil man ihm absolut nicht vertrauen kann, hat Cass es doch auf die leichte Schulter genommen und das beinahe teuer bezahlen müssen.
Nun ist Metatron weg und mit ihm auch eine Dämonentafel.
Oh Schande.
Das kann ja was geben.
Metatron sollte solche mächtigen Gegenstände nicht besitzen, denn wie wir alle wissen, hatte er noch nie etwas Gutes im Sinn.

Bis zu dieser Folge war mir gar nicht bewußt, daß Charlie und Cass sich vorher noch nie begegnet sind.
Habe ich irgendwie nicht realisiert.
War das süß, wie sie ihm um den Hals gefallen ist und dann meinte, ob sie nun beste Freunde wären.
Sein Gesichtsausdruck war echt gut.
Metatron hatte kurz zuvor auch nach einer Freundschaft gefragt, eine Sekunde bevor er ihn dann versuchte aus dem Spiel zu nehmen.
Schlechte Erinnerungen bei dem Wort Freundschaft.

Tolle Folge.